Die Dorfgemeinschaft Holzhausen

 

Am 22. Februar 1999 entstand aus der Maibaumgruppe Holzhausen die Dorfgemeinschaft Holzhausen. In der Gründungsversammlung wurde Roland Haag zum 1. Vorsitzenden gewählt. Er war auch die treibende Kraft zur Gründung des Vereins. In den Anfangsjahren fokussierte sich die Dorfgemeinschaft auf Veranstaltungen im Gefrierehäusle.

Im Jahr 2001 übernahm Jürgen Bleicher das Amt des Vorsitzenden. Im selben Jahr konnte die Gemeinde Eschach das angrenzende Gartengrundstück erwerben und der Dorfgemeinschaft überlassen. Sofort wurde mit den Rückbauarbeiten des Gartens begonnen, was sich als überaus schwierig gestaltete. Enorme Betonmassen mussten entfernt werden. Auf den Fundamenten der Gartenmauer hätte die Dorfgemeinschaft locker ein Hochhaus errichten können, so massiv waren diese. Daraus entstand dann auch die Idee die Grundmauern des Gewächshauses als Fundament für einen Pavillon zu verwenden. Gesagt getan. Ein Jahr später wurde mit dem Bau des Dorfpavillons begonnen. Ein weiteres halbes Jahr verging  bis die Grünanlage fertig war. Insgesamt fast zwei Jahre dauerte das gesamte Bauvorhaben. Die Dorfgemeinschaft hat dafür auch vom Land Baden Württemberg eine Urkunde aus den Händen von Landrat Klaus Pavel für besonderes Bürgerschaftliches Engagement erhalten. Seither ist auch der Landrat Mitglied. Dieses Projekt wurde ausschließlich von der Dorfgemeinschaft Holzhausen und von Materialspendern finanziert. Die Gemeinde hat die Kosten des Grundstückes übernommen.

Im darauf folgenden Jahr wurden die Tore im Gefrierehäusle erneuert, da die alten nicht mehr anschaulich waren und sich nicht mehr richtig öffnen ließen. 

Zwischenzeitlich wurde eine der vier Linden Richtung Büttenbuch seitens der Dorfgemeinschaft gefällt, da diese innen total hohl war und durch eine Neupflanzung ersetzt.

2006 wurde die bisher provisorische Inneneinrichtung des Gemeinschaftsraumes neu beschafft. In mehreren Ausschusssitzungen wurde diese Innenausstattung bemustert und Gestaltungsvorschläge erarbeitet.

2007 konnte die Dorfgemeinschaft mit enormem Arbeitseinsatz unserer „Dorfrentner“, ein neues Buswartehaus im ländlichen Stil mit Fachwerk in Holzhausen erstellen. Nachdem das alte Buswartehaus in reiner Holzbauweise nicht mehr sicher war entschied die Dorfgemeinschaft dieses in Eigenregie Neu zu erstellen. Die finanziellen Mittel wurden von der Gemeinde zur Verfügung gestellt.

Im Jahr 2008 stellte die Dorfgemeinschaft ein Aluminium Fußballtor für die Dorfjugend zur Verfügung.

Ein Jahr später, also im Jubiläumsjahr 2009 wurde der Zeltvorbau am „Gefrierehäusle“ für das Fest am 1. Mai und für die Fußballübertragungen erweitert und mit einer komplett neuen Plane mit Seitenteilen ausgestattet. Zum ersten mal in der Geschichte der Dorfgemeinschaft wurde am 1. Mai ein „Gottesdienst im Grünen“ rund um den Dorfpavillon abgehalten. Pfarrerin Elfi Bauer ging in Ihrer Gottesdienstgestaltung auf das Jubiläum der DG ein. 
  
Nach zehnjähriger überaus erfolgreicher Vereinsführung, unter dessen Leitung die Dorfgemeinschaft nicht nur zweimal den ersten Platz beim Maibaumwettbewerb erreichte, sondern sogar einmal über einen zweiten Platz in der „Ehrenklasse“ freuen durfte, übergab Jürgen Bleicher im März 2011 das Amt des Vorsitzenden an Ralf Sommer. Roland Haag als Sprecher der örtlichen Vereine würdigte den persönlichen Einsatz von Jürgen Bleicher für die Dorfgemeinschaft und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit. Als Vorgänger in diesem Amt habe er ihm vor zehn Jahren ein „kleines Pflänzchen“ überlassen, aus dem eine „große Pflanze“ geworden ist.

 
Menü schließen